Terug naar het overzicht
cover
Wagner, Richard Der Ring des Nibelungen
€ 116,99 Bestellen
Toevoegen aan winkelmandje Bestellen

Wagner, Richard

Der Ring des Nibelungen

0809478090007

Componist Wagner, Richard
Titel Der Ring des Nibelungen
Artiest Dohmen, Albert \ Westbroek, Eva-Maria \ Bezuyen, Arnold \ Gould, Stephen \ Watson, Linda \ koor en orkest van de Bayreuther Festspiele
Dirigent Thielemann, Christian
Artikel nr. 780900082907
EAN Code 0809478090007
Aantal CD's 14
Label HARMONIA G - O OPUS ARTE
Releasedatum 2013-08-05
# Titel & Artiest Tijd
1 Vorspiel — STEPHEN GOULD 004:45
2 Weia! Waga! Woge, du Welle (1. Bild) — STEPHEN GOULD 002:36
3 Garstig glatter glitschiger Glimmer! — STEPHEN GOULD 005:38
4 Wallala! Lalaleia! Schäme dich, Albe! — STEPHEN GOULD 002:42
5 Lugt, Schwestern! Die Weckerin lacht in den Grund — STEPHEN GOULD 006:45
6 Der Welt Erbe gewänn' ich zu eigen durch dich? — STEPHEN GOULD 001:59
7 Verwandlungsmusik — STEPHEN GOULD 003:02
8 Wotan, Gemahl, erwache! (2. Bild) — STEPHEN GOULD 003:23
9 Nur Wonne schafft dir, was mich erschreckt? — STEPHEN GOULD 004:24
10 Hilf mir, Schwester! — STEPHEN GOULD 001:41
11 Sanft schloß Schlaf dein Aug' — STEPHEN GOULD 002:17
12 Was sagst du? Ha! Sinnst du Verrat? — STEPHEN GOULD 004:57
13 Zu mir, Freia! Meide sie, Frecher! — STEPHEN GOULD 001:30
14 Endlich Loge! Eiltest du so — STEPHEN GOULD 003:50
15 Immer ist Undank Loges Lohn! — STEPHEN GOULD 002:25
16 Nur einen sah ich, der sagte der Liebe ab — STEPHEN GOULD 003:31
17 Taugte wohl des goldnen Tandes gleißend Geschmeid — STEPHEN GOULD 003:59
18 Glaub mir, mehr als Freia frommt das gleißende Gold — STEPHEN GOULD 003:31
19 Was sinnt nut Wotan so wild? — STEPHEN GOULD 002:01
20 Jetzt fand ich's: hört, was euch fehlt! — STEPHEN GOULD 002:08
21 Wotan, Gemahl, unsel'ger Mann! — STEPHEN GOULD 001:45
22 Verwandlungsmusik — STEPHEN GOULD 002:59
23 Hehe! Hieher! Tückischer Zwerg! (3. Bild) — STEPHEN GOULD 000:39
24 Schau, du Schelm! Alles geschmiedet — STEPHEN GOULD 002:53
25 Nibelheim hier — STEPHEN GOULD 000:43
1 Wer hälfe mir? — STEPHEN GOULD 004:15
2 Nehmt euch in acht! — STEPHEN GOULD 002:41
3 Was wollt ihr hier? — STEPHEN GOULD 004:17
4 Auf wonnigen Höh'n, in seligem Weben wiegt ihr euch — STEPHEN GOULD 005:47
5 Riesen-Wurm winde sich ringelnd! — STEPHEN GOULD 002:39
6 Luge du her - Verwandlungsmusik — STEPHEN GOULD 004:57
7 Da, Vetter, sitze du fest! (4. Bild) — STEPHEN GOULD 002:33
8 Wohlan, die Niblungen rief ich mir nah — STEPHEN GOULD 002:27
9 Gezahlt hab' ich; nun laßt mich ziehn — STEPHEN GOULD 006:04
10 Bin ich nun frei? — STEPHEN GOULD 004:14
11 Fasolt und Fafner nahen von fern — STEPHEN GOULD 004:52
12 Gepflanzt sind die Pfähle nach Pfandes Maß — STEPHEN GOULD 003:04
13 Freia, die Schöne, schau' ich nicht mehr — STEPHEN GOULD 002:37
14 Weiche, Wotan! Weiche! — STEPHEN GOULD 004:59
15 Hört, ihr Riesen! — STEPHEN GOULD 001:48
16 Halt, du Gieriger! — STEPHEN GOULD 004:28
17 Schwüles Gedünst schwebt in der Luft — STEPHEN GOULD 002:33
18 Zur Burg führt die Brücke — STEPHEN GOULD 005:36
19 Rheingold! Rheingold! — STEPHEN GOULD 005:06
1 Vorspiel (1. Akt) — STEPHEN GOULD 003:16
2 Was Herd dies auch sei, hier muß ich rasten — STEPHEN GOULD 003:30
3 Kühlende Labung gab mir der Quell — STEPHEN GOULD 003:06
4 Des seimigen Metes süßen Trank — STEPHEN GOULD 002:08
5 Eine Unseligen labtest du — STEPHEN GOULD 003:18
6 Müd' am Herd fand ich den Mann — STEPHEN GOULD 004:45
7 Friedmund darf ich nicht heißen — STEPHEN GOULD 002:33
8 Wunder und wilde Märe kündest du, kühner Gast — STEPHEN GOULD 001:18
9 Aus dem Wald trieb es mich fort — STEPHEN GOULD 001:55
10 Die so leidig Los dir beschied — STEPHEN GOULD 003:53
11 Ich weiß ein wildes Geschlecht — STEPHEN GOULD 001:38
12 Fort aus dem Saal! — STEPHEN GOULD 003:51
13 Ein Schwet verhieß mir der Vater — STEPHEN GOULD 002:16
14 Wälse! Wo ist dein Schwert! — STEPHEN GOULD 003:33
15 Schläfst du, Gast? — STEPHEN GOULD 006:39
16 Winterstürme wichen dem Wonnmond — STEPHEN GOULD 003:11
17 Du bist der Lenz, nach dem ich verlangte — STEPHEN GOULD 001:56
18 O süßeste Wonne! Seligstes Weib! — STEPHEN GOULD 004:44
19 Wehwalt heißt du fürwahr? — STEPHEN GOULD 001:17
20 Siegmund heiß' ich, und Siegmund bin ich — STEPHEN GOULD 004:27
1 Vorspiel (2. Akt) — STEPHEN GOULD 002:09
2 Nun zäume dein Roß, reisige Maid! — STEPHEN GOULD 002:46
3 Der alte Sturm, die alte Müh! — STEPHEN GOULD 003:15
4 Heut hast du's erlebt! — STEPHEN GOULD 003:56
5 Nichts lerntest du, wollt' ich dich lehren — STEPHEN GOULD 005:13
6 Was verlangst du? - Laß von dem Wälsung! — STEPHEN GOULD 002:01
7 Heihaha! Hojotoho! - Dort kommt deine kühne Maid — STEPHEN GOULD 003:21
8 Schlimm, fürcht' ich, schloß der Streit — STEPHEN GOULD 003:15
9 Lass' ich's verlauten, lös' ich dann nicht — STEPHEN GOULD 006:17
10 Ein andres ist's: achte es wohl — STEPHEN GOULD 004:21
11 Doch der Wälsung, Siegmund? — STEPHEN GOULD 004:48
12 So nimm meinen Segen, Niblungen-Sohn! — STEPHEN GOULD 004:45
13 So sah ich Siegvater nie — STEPHEN GOULD 003:05
14 Raste nun hier; gönne dir Ruh'! — STEPHEN GOULD 003:34
15 Hinweg! Flieh die Entweihte — STEPHEN GOULD 006:43
1 Siegmund! Sieh auf mich! — STEPHEN GOULD 007:54
2 Hehr bist du, und heilig gewahr' ich — STEPHEN GOULD 002:29
3 Du sahest der Walküre sehrenden Blick — STEPHEN GOULD 003:15
4 So wenig achtest du ewige Wonne? — STEPHEN GOULD 005:33
5 Zauberfest bezähmt ein Schlaf — STEPHEN GOULD 002:55
6 Kehrte der Vater nur heim! — STEPHEN GOULD 002:29
7 Triff ihn, SIegmund! Traue dem Schwert! — STEPHEN GOULD 004:50
1 Walkürenritt: Hojotoho! Heiaha! (3. Akt) — STEPHEN GOULD 008:39
2 Schützt mich und helft in höchster Not! — STEPHEN GOULD 003:34
3 Nicht sehre dich Sorge um mich — STEPHEN GOULD 003:36
4 Fort denn eile, nach Osten gewandt! — STEPHEN GOULD 002:10
5 Steh! Brünnhild'! - Wo ist Brünnhild', wo die Verbrecherin? — STEPHEN GOULD 004:42
6 Hier bin ich, Vater: gebiete die Strafe! — STEPHEN GOULD 002:49
7 Du verstößest mich? — STEPHEN GOULD 006:30
8 War es so schmächlich, was ich verbrach — STEPHEN GOULD 005:09
9 Nicht weise bin ich — STEPHEN GOULD 003:54
10 Der diese Liebe mir ins Herz gehaucht — STEPHEN GOULD 003:51
11 Deinen leichten Sinn laß dich denn leiten — STEPHEN GOULD 003:57
12 Du zeugtest ein edles Geschlecht — STEPHEN GOULD 005:32
13 Leb wohl, du kühnes, herrliches Kind! — STEPHEN GOULD 002:27
14 Denn einer nur freie die Braut — STEPHEN GOULD 002:44
15 Der Augen leuchtendes Paar — STEPHEN GOULD 006:43
16 Loge, hör! Lausche hieher! — STEPHEN GOULD 006:42
1 Vorspiel (1. Akt) — STEPHEN GOULD 003:58
2 Zwangvolle Plage! Müh' ohne Zweck! — STEPHEN GOULD 003:04
3 Hoiho! Hau ein! — STEPHEN GOULD 002:46
4 Nun tobst du wieder wie toll — STEPHEN GOULD 001:28
5 Als zullendes Kind zog ich dich auf — STEPHEN GOULD 001:28
6 Vieles lehrtest du, Mime — STEPHEN GOULD 003:21
7 Ei, Mime, bist du so witzig — STEPHEN GOULD 001:34
8 Wo hast du nun, Mime, dein minniges Weibchen — STEPHEN GOULD 003:27
9 Einst lag wimmernd ein Weib — STEPHEN GOULD 004:42
10 Das gab mir deine Muttter — STEPHEN GOULD 002:00
11 Halte! Wohin? He! Siegfried! — STEPHEN GOULD 001:58
12 Heil dir, weiser Schmied! — STEPHEN GOULD 003:35
13 Hier sitz' ich am Herd — STEPHEN GOULD 001:48
14 Du rührtest dich viel auf der Erde Rücken — STEPHEN GOULD 002:01
15 Viel, Wanderer, weißt du mir aus der Erde Nabelnest — STEPHEN GOULD 002:20
16 Viel, Wanderer, weißt du mir von der Erde rauhem Rücken — STEPHEN GOULD 004:13
17 Was zu wissen dir frommt, solltest du fragen — STEPHEN GOULD 002:14
18 Nun, ehrlicher Zwerg, sag mir zum ersten — STEPHEN GOULD 002:05
19 Wie doch genau das Geschlecht du mir nennst — STEPHEN GOULD 001:56
20 Der witzigste bist du unter den Weisen — STEPHEN GOULD 003:29
21 Verflichtes Licht! — STEPHEN GOULD 001:04
22 Heda! Du Fauler! — STEPHEN GOULD 003:32
1 Fühltest du nie im finstrem Wald — STEPHEN GOULD 005:02
2 Des Vaters Stahl fügt sich wohl mir — STEPHEN GOULD 003:19
3 Nothung! Nothung! Neidliches Schwert! — STEPHEN GOULD 003:21
4 Er schmiedet das Schwert, und Fafner fällt er — STEPHEN GOULD 003:22
5 Was schafft der Tölpel dort mit dem Topf? — STEPHEN GOULD 001:48
6 Hoho! Hohei! Schmiede, mein Hammer, ein hartes Schwert! — STEPHEN GOULD 003:16
7 Den der Bruder schuf, den schimmernden Reif — STEPHEN GOULD 003:56
8 Vorspiel (2. Akt) — STEPHEN GOULD 005:35
9 In Wald und Nacht vor Neidhöhl' halt' ich Wacht — STEPHEN GOULD 002:07
10 Wer nacht dort schimmernd im Schatten? — STEPHEN GOULD 003:17
11 Durch Vertrages Treue-Runen — STEPHEN GOULD 002:20
12 Deinen Sinn kenn' ich wohl — STEPHEN GOULD 003:46
13 Fafner! Erwache, Wurm! — STEPHEN GOULD 002:31
14 Ich lieg' und besitz': laßt mich schlafen! — STEPHEN GOULD 004:36
15 Wir sind zur Stelle! Bleib hier stehn! — STEPHEN GOULD 003:22
16 He, du Alter! Ist das alles, was deine List mich lehren kann? — STEPHEN GOULD 002:44
17 Daß der mein Vater nicht ist — STEPHEN GOULD 001:38
18 Aber wie sah meine Mutter wohl aus? — STEPHEN GOULD 003:11
19 Du holdes Vöglein! Dich hört' ich noch nie — STEPHEN GOULD 002:19
20 Er schweigt und lauscht — STEPHEN GOULD 003:40
1 Siegfrieds Hornruf — STEPHEN GOULD 002:33
2 Haha! Da hätte mein Lied mir was Liebes erblasen — STEPHEN GOULD 001:55
3 Da lieg, neidischer Kerl! — STEPHEN GOULD 006:05
4 Zur Kunde taugt kein Toter — STEPHEN GOULD 002:14
5 Wohin schleichst du eilig und schlau, schlimmer Gesell? — STEPHEN GOULD 002:37
6 Was ihr mir nützt, weiß ich nicht — STEPHEN GOULD 002:30
7 Wilkommen, Siegfried! — STEPHEN GOULD 006:53
8 Neides Zoll zahlt Nothung — STEPHEN GOULD 002:58
9 Heiß ward mir von der harten Last! — STEPHEN GOULD 003:36
10 Nun sing! Ich lausche dem Gesang — STEPHEN GOULD 005:33
11 Vorspiel (3. Akt) — STEPHEN GOULD 002:19
12 Wache, Wala! — STEPHEN GOULD 001:59
13 Stark ruft das Lied; kräftig reizt der Zauber — STEPHEN GOULD 002:43
14 Mein Schlaf ist Träumen — STEPHEN GOULD 004:15
15 Wirr wird mir, seit ich erwacht — STEPHEN GOULD 003:31
16 Dir Unweisen ruf' ich's ins Ohr — STEPHEN GOULD 005:01
1 Mein Vöglein schwebte mir fort! — STEPHEN GOULD 003:04
2 Was lachst du mich aus? — STEPHEN GOULD 002:50
3 Kenntest du mich, kühner Sproß — STEPHEN GOULD 002:23
4 Ein Feuermeer umflutet die Frau — STEPHEN GOULD 002:17
5 ZIeh hin! Ich kann dich nicht halten! — STEPHEN GOULD 001:23
6 Orchesterzwischenspiel — STEPHEN GOULD 003:12
7 Einleitung — STEPHEN GOULD 002:29
8 Selige Öde auf wonniger Höh'! — STEPHEN GOULD 003:52
9 Das ist kein Mann! — STEPHEN GOULD 002:45
10 Im Schlafe liegt eine Frau — STEPHEN GOULD 002:31
11 Sie hört mich nicht — STEPHEN GOULD 002:18
12 Heil dir, Sonne! Heil dir, Licht! — STEPHEN GOULD 003:49
13 Durch das Feuer drang ich — STEPHEN GOULD 002:01
14 O Siegfried! Seliger Held! — STEPHEN GOULD 001:58
15 So starb nicht meine Mutter? — STEPHEN GOULD 003:00
16 Wie Wunder tönt, was wonnig du singst — STEPHEN GOULD 001:47
17 Dort seh' ich Grane, mein selig Roß — STEPHEN GOULD 003:36
18 Kein Gott nahte mir je! — STEPHEN GOULD 004:46
19 Ewig war ich, ewig bin ich — STEPHEN GOULD 004:44
20 Dich lieb' ich: o liebtest mich du! — STEPHEN GOULD 005:48
21 Lachend muß ich dich lieben — STEPHEN GOULD 003:29
1 Einleitung (Vorspiel) — STEPHEN GOULD 002:03
2 Welch Licht leuchtet dort? — STEPHEN GOULD 004:40
3 Singe, Schwester... Treu beratner Verträge Runen — STEPHEN GOULD 002:08
4 Singe, Schwester... Es ragt die Burg — STEPHEN GOULD 002:33
5 Spinne, Schwester, und singe! — STEPHEN GOULD 006:13
6 Orchesterzwischenspiel — STEPHEN GOULD 003:40
7 Zu neuen Taten, teurer Helde — STEPHEN GOULD 002:17
8 Mehr gabst du, Wunderfrau — STEPHEN GOULD 003:09
9 Lass' ich, LIebste, dich hier — STEPHEN GOULD 003:51
10 O heilige Götter! Hehre Geschlechter! — STEPHEN GOULD 001:28
11 Siegfrieds Rheinfahrt — STEPHEN GOULD 007:10
12 Nun hör, Hagen, sage mir, Held (1. Akt) — STEPHEN GOULD 006:28
13 Brächte Siegfried die Braut dir heim — STEPHEN GOULD 003:29
14 Jagt er auf Taten wonnig umher — STEPHEN GOULD 003:22
15 Heil! Siegfried, teuere Held! — STEPHEN GOULD 002:37
16 Begrüße froh, o Held, die Halle meines Vaters — STEPHEN GOULD 003:43
17 Wilkommen, Gast, in Gibichs Haus! — STEPHEN GOULD 003:10
18 Gutrune - Sind's gute Runen — STEPHEN GOULD 005:06
1 Blühendes Lebens labendes Blut — STEPHEN GOULD 002:34
2 Was nahmst du am Eide nicht teil? — STEPHEN GOULD 003:54
3 Hier sitz' ich zur Wacht — STEPHEN GOULD 004:38
4 Orchesterzwischenspiel — STEPHEN GOULD 005:27
5 Altgewohntes Geräusch raunt meinem Ohr die Ferne — STEPHEN GOULD 002:31
6 Kommst du zu mir? — STEPHEN GOULD 003:09
7 Lockte dich, Schwester, mein Los? — STEPHEN GOULD 002:30
8 Höre mit Sinn, was ich dir sage! — STEPHEN GOULD 004:15
9 So sitzt er, sagt kein Wort — STEPHEN GOULD 006:01
10 Welch banger Träume Mären meldest du Traurige mir! — STEPHEN GOULD 006:32
11 Blitzend Gewölk, vom Wind getragen — STEPHEN GOULD 004:09
12 Brünnhild'! Ein Freier kam — STEPHEN GOULD 002:42
13 Wotan! Ergrimmter, grausamer Gott! — STEPHEN GOULD 003:56
14 Jetzt bist du mein — STEPHEN GOULD 004:28
1 Vorspiel (2. Akt) — STEPHEN GOULD 002:51
2 Schläfst du, Hagen, mein Sohn? Du schläfst und hörst — STEPHEN GOULD 003:16
3 Schläfst du, Hagen, mein Sohn? Der Ewigen Macht — STEPHEN GOULD 004:52
4 Orchesterzwischenspiel — STEPHEN GOULD 002:16
5 Hoiho! Hagen! Müder Mann! — STEPHEN GOULD 005:01
6 Hoiho! Ihr Gibichsmannen, machet euch auf! — STEPHEN GOULD 001:38
7 Was tost das Horn? — STEPHEN GOULD 004:36
8 Groß Glück und Heil lacht nun dem Rhein — STEPHEN GOULD 002:53
9 Heil dir, Gunther! Heil dir und deiner Braut! — STEPHEN GOULD 001:34
10 Brünnhild', die hehrste Frau, bring' ich euch her — STEPHEN GOULD 001:44
11 Gegrüßt sei, teurer Held! — STEPHEN GOULD 002:04
12 Was müht Brünnhildens Blick? — STEPHEN GOULD 001:54
13 Einen Ring sah ich an deiner Hand — STEPHEN GOULD 001:21
14 Ha! Dieser war es, der mir den Ring entriß — STEPHEN GOULD 002:04
15 Heil'ge Götter, himmlische Lenker! — STEPHEN GOULD 002:07
16 Wisset denn alle — STEPHEN GOULD 003:44
17 Helle Wehr! Heilige Waffe! — STEPHEN GOULD 003:09
18 Gunther! Wehr deinem Weibe — STEPHEN GOULD 004:27
19 Welches Unholds List liegt hier verhohlen? — STEPHEN GOULD 003:41
20 Vertraue mir, betrogne Frau! — STEPHEN GOULD 005:43
21 Siegfrieds Tod! — STEPHEN GOULD 008:02
22 Vorspiel (3. Akt) — STEPHEN GOULD 002:56
23 Frau Sonne sendet lichte Strahlen — STEPHEN GOULD 004:25
1 Siegfried! Was schiltst du so in den Grund? — STEPHEN GOULD 003:17
2 Was leid' ich doch das karge Lob? — STEPHEN GOULD 003:15
3 Ihr listigen Frauen, laßt das sein! — STEPHEN GOULD 002:39
4 Kommt, Schwestern! Schwindet dem Toren! — STEPHEN GOULD 004:15
5 Hoiho! - Hoiho! — STEPHEN GOULD 004:01
6 Trink, Gunther, trink! — STEPHEN GOULD 002:31
7 Mime hieß ein mürrischer Zwerg — STEPHEN GOULD 004:42
8 In Leid zu dem Wipfel lauscht' ich hinauf — STEPHEN GOULD 003:28
9 Was hör' ich! — STEPHEN GOULD 002:13
10 Brünnhilde! Heilige Braut! — STEPHEN GOULD 003:46
11 Trauermarsch — STEPHEN GOULD 007:34
12 War das sein Horn? — STEPHEN GOULD 003:35
13 Gutrun'! Holde Schwester — STEPHEN GOULD 003:33
14 Schweigt eures Jammers jauchzenden Schwall! — STEPHEN GOULD 004:05
15 Starke Scheite schichtet mir dort — STEPHEN GOULD 005:03
16 O ihr, der Eide ewige Hüter! — STEPHEN GOULD 003:52
17 Mein Erbe nun nehm' ich zu eigen — STEPHEN GOULD 004:10
18 Grane, mein Roß! Sei mir gegrüßt! — STEPHEN GOULD 002:23
19 Zurück vom Ring! — STEPHEN GOULD 006:17

Er bestond al een Ring in twintig minuten (de onvergetelijke Anna Russell!), ook een Ring zonder woorden is niets nieuws meer, dus een complete Ring in tweehonderd woorden moet ook maar eens kunnen. Voor het eerst heeft de Engelse firma Opus Arte zich aan cd’s gewaagd, en daar ben ik ze eigenlijk dankbaar voor. Soms is het beter je eigen fantasie te gebruiken zonder gestoord te worden door idiote beelden, en naar wat ik gelezen heb, is de regie in de laatste Bayreuther productie niet… hmmm… optimaal. Het geluid daarentegen is het wel. Geen idee hoe het team van Opus Arte heeft gewerkt, maar het spettert je boxen uit! Onbeschrijfelijk. Het is uiteraard ook aan Thielemann te danken, want de klank die hij aan het orkest ontlokt, ach! Het klinkt bijna orgastisch. Eva-Maria Westbroek is een Sieglinde om te zoenen. Haar debuut in Wagners walhalla was het gesprek van de dag. In haar grote scène met Brünnhilde (prima Linda Watson) doet zij me af en toe aan Leonie Rysanek denken, adembenemend! Daar springen de tranen van in je ogen. Albert Dohmen imponeert als Wotan, Arnold Bezuyen is een fantastische Loge en Andrew Shore een onnavolgbare Alberich. Wat een uitvoering!

Basia Jaworski

  • cover
  • cover
Terug naar het overzicht